WIREG

 

 

 
Link verschicken   Drucken
 

Norderbrarup

Allgemeine Informationen

Direkt nördlich an das Unterzentrum Süderbrarup schließt sich die Gemeinde Norderbrarup an. 


Durch neue Baugebiete "Königswiesen, Pastoratstoft und Neuer Weg" hat Norderbrarup viel für die Ansiedlung von Neubürgern getan. Entsprechend ist auch die Infrastruktur des landwirt- schaftlich geprägten Ortes verbessert worden. Im Rahmen der Dorferneuerung wurde ein Dorfplatz angelegt, der zu Freiluft- veranstaltungen innerhalb der Gemeinde einlädt.

Vor allem südlich der am Abhang zur Oxbek liegenden Kirche konzentrieren sich ältere Gebäude aus der Gründerzeit.

 

Im Ort befindet sich die evangelische Kirche, die mit ihrem separaten hölzernen Glockenturm das Bild des Ortes prägt. Es handelt sich dabei um eine spätromanische Granitquaderkirche mit schlichtem Norderportal und zweisäuligem Südportal, reich mit Relief verziert. Der langgestreckte frühgotische Kastenchor aus Backstein und Granitquadern steht neben dem hölzernen Glockenhaus.

 

Norderbrarup in Zahlen

Größe der Gemeinde: 410 ha
Einwohner: 676
Postleitzahl: 24392
Telefonvorwahl: 04641

 

Wasserbeschaffungsverband

Wasserbeschaffungsverband Mittelangeln
Spenting 10
24405 Mohrkirch
Telefon: 04646 / 990271

 

Sehenswürdigkeiten

Knüttel-Museum

Das Dorfarchiv ist nach Vereinbarung mit der Museumsleitung Klaus Rasmussen (Tel. 04641/3887) geöffnet.

 

Förderverein Archiv und Chronik Norderbrarup e.V.

1. Vorsitzende

Christine Hannemann
24392 Norderbrarup, Ruruper Straße 1
Tel: 04641/7414

2. Vorsitzender

Rainer Pehl
24392 Norderbrarup, Ziegeleistraße 18
Tel: 04641/2762

Falls Sie weitere Informationen über die Arbeit an der Dorfchronik bzw. über das Archiv erhalten möchten oder unseren Verein unterstützen wollen, wenden Sie sich bitte an den 1. oder 2. Vorsitzenden des Vereins.

 

Historischer Kultur- und Natur-Wanderlehrpfad Süderbrarup/Norderbrarup

Historischer Kultur- und Natur-Wanderlehrpfad Süderbrarup/Norderbrarup

 


Aktuelle Meldungen

Historischer Kultur- und Natur- Wanderlehrpfad Süderbrarup/Norderbrarup

(07.08.2018)

 

Liebe Mitbürger und Gäste aus Nah und Fern,

 

herzlich willkommen im staatlich anerkannten Erholungsort Süderbrarup in der schönen und geschichtsträchtigen Landschaft Angeln am Ostseefjord Schlei, wo einstmals der „Nordgermanische Volksstamm der Angeln" lebte.

 

Mit unserem Flyer stellen wir Ihnen eine Wander- und Fahrradroute mit 12 Stationen durch die beiden Orte Süderbrarup (mit den Ortsteilen Brebel und Dollrottfeld, 4.926 Einwohner) und Norderbrarup (638 Einwohner) vor, an denen Sie an den historischen Stätten auf den Infotafeln Auskünfte (auch in englisch und dänisch) über die herausragende geschichtliche Bedeutung und interessante Naturräume erhalten.

 

Ein besonderes Highlight ist dabei die Station 5: Archäologischer Rundweg um das Thorsberger Moor. Hier erhalten Sie umfassende Informationen über diesen bedeutenden Kriegsbeute-Opferplatz aus der Römischen Kaiserzeit (1.-4. Jh. n. Chr.).

 

Der gesamte Rundweg beginnt an einer großen Übersichtstafel vor der „Touristinformation Schleidörfer" in der Königstraße 3 (direkt am Marktplatz).

 

Wandern, Entspannen und bilden Sie sich in schönster Natur, sie ist eine gesunde und kostenfreie Kraftquelle.

Und nun viel Freude beim Erkunden einer vergangenen Zeitepoche bis in die Gegenwart!

 

Das wünscht Ihnen auch im Namen des Museumsvereins Süderbrarup e.V

 

Helmuth G. LAX

(Geschichtsforscher, Photograph und Weltenbummler)

 

[Historischer Kultur-und Natur-Wanderlehrpfad Süderbrarup/Norderbrarup]