WIREG

 

 

 
Link verschicken   Drucken
 

Amt Süderbrarup

Thomas Detlefsen, Amtsvorsteher

Königstraße 5
24392 Süderbrarup

E-Mail E-Mail:
www.amt-suederbrarup.de

Im Jahre 1970 ist das heutige Amt Süderbrarup entstanden, damals mit 22 Gemeinden und annähernd 11.000 Einwohnern. Die Zahl der Gemeinden ist durch einige Zusammenschlüsse auf jetzt 13 gesunken.

 

Der verwaltungsmäßigen Neugliederung folgte als gemeinsamer Schritt der im Amt zusammengeschlossenen Gemeinden die Bildung eines Planungsverbandes. Ende 1970 wurde dieser Verband gegründet und als Modellvorhaben vom Land gefördert. Fachleute der Deutschen Bauernsiedlung erarbeiteten im Auftrage des Planungsverbandes eine Strukturanalyse und machten Entwicklungsvorschläge für den Zentralort/Unterzentrum Süderbrarup und seinen Nahbereich. Es folgte nach Abstimmung mit allen Gemeinden die Aufstellung eines gemeinsamen Flächennutzungsplanes, der die Zielvorstellungen und die Entwicklungstendenzen des gesamten Amtsbezirkes planerisch zusammenfasste.

 

Ergänzend ist darüber hinaus ein gemeinsamer Landschaftsplan aufgestellt worden. Auf der Grundlage dieses gemeinsamen Flächennutzungsplanes sind Bebauungspläne entstanden, die einer Reihe von Gemeinden neue Chancen für die Förderung der privaten Bautätigkeit und für die Schaffung von Infrastruktur-Einrichtungen eröffneten. Neben den Bebauungsplänen für das Unterzentrum Süderbrarup gibt es heute rechtsverbindliche Bebauungspläne auch für einige Umlandgemeinden. Im Rahmen der Erstellung einer ländlichen Struktur- und Entwicklungsanalyse wurde für die Gemeinden des Amtes Süderbrarup die zukünftige Weiterentwicklung durch Ausarbeitung und Umsetzung von Projekten untersucht bzw. realisiert. Auf Grundlage der ländlichen Struktur- und Entwicklungsanalyse haben sich danach bislang 11 Gemeinden entschlossen, über das Amt eine Dorfentwicklungsplanung durchzuführen. Weiterhin beteiligen sich die Gemeinden über das Amt an der Förderung und Entwicklung des ländlichen Raumes durch die Aktiv Region Schlei - Ostsee.

 

Im schulischen Bereich gab es bereits seit Jahrzehnten eine enge Zusammenarbeit aller Gemeinden des jetzigen Amtes Süderbrarup durch eine gemeinsame Trägerschaft für die Realschule. Das Amt ist heute Träger der Grundschulen im Nahbereich mit Schulstandorten der Schleidörferschule in Steinfeld und Boren, der Knüttel-Antonius-Schule in Norderbrarup und Mohrkirch sowie der Brarup-Schule in Süderbrarup und der Gemeinschaftsschule mit Förderzentrum als Schulzentrum (offene Ganztagschule) in Süderbrarup. Außerdem gibt es in Süderbrarup eine Sonderschule für geistig Behinderte (Schzule am Markt).

 

In der Regie des Amtes als Schulträger ist in Süderbrarup ein Schul- und Sportzentrum entstanden. Neben Gebäuden für der Gemeinschaftschule gehören zu diesem Schulzentrum eine Sporthalle, Tennisplätze, Trainings-Spielfelder und ein Fußballstadion.

 

Das fast 7 ha große Schul- und Sportzentrum wird ergänzt durch ein beheiztes Freibad, das in unmittelbarer Nachbarschaft von der Gemeinde Süderbrarup errichtet wurde.

 

Im Amt Süderbrarup ist ein reges Vereinsleben zu verzeichnen. Neben dem Turn- und Spielverein in Süderbrarup mit etwa tausend Mitgliedern gibt es rührige Sportvereine auch in den Nachbargemeinden. Es sind dort zum Teil auch einige Sportstätten entstanden, z.B. Turnhallen und Sportplätze in Steinfeld, Mohrkirch und Boren, eine Schießsportanlage und ein Sportfeld in Mohrkirch, ferner Sportplätze in Böel und Brebel sowie ein Dorfplatz in Norderbrarup.

 

Im sozialen Bereich besonders zu erwähnen ist neben der Arbeit freier Wohlfahrtsverbände die im gesamten Amtsbereich tätige ambulante Pflege Angeln. Das Diakonische Amt als Einrichtung des Kirchenkreises Angeln mit einer Heilpädagogischen Tagesstätte für behinderte Kinder und vielseitigen Einrichtungen für soziale Betreuung ist als Modell auf Landesebene anerkannt.

 

Ein bedeutender Wirtschaftsfaktor ist nach der Gründung des Touristikvereins „Schleidörfer“  in der Organisationsgemeinschaft mit der Ostseefjord Schlei GmbH durch die zunehmende Touristik entstanden. „Urlaub auf dem Lande, Erholung an  Schlei und Ostsee“ – unter diesem Begriff ist mit steigendem Erfolg für diesen Raum geworben und von privater und öffentlicher Seite für die Verbesserung der Ferienunterkünfte und Freizeiteinrichtungen investiert worden. Seit 1988 hat der Touristikverein in unmittelbarer Nachbarschaft der Amtsverwaltung ein Informationsgebäude (Tourist-Info).

 

Info-Broschüre der BVB-Verlagsgesellschaft mbH:

http://www.findcity.de/broschuere/fcbroflip.php?pn=24392e

 

Übersichtskarte:

http://www.findcity.de/?m=amt-s%FCderbrarup-stadtplan-24392pe


Aktuelle Meldungen

gemeinsame Sitzung des Schul- und Jugendausschusses und des Finanzausschusses

(18.09.2018)

 

E i n l a d u n g

 

zur gemeinsamen Sitzung des Schul- und Jugendausschusses und des Finanzausschusses am Mittwoch, dem 26.09.2018, um 20.00 Uhr im Amtshaus (Sitzungssaal)

 

Tagesordnung Schul- und Jugendausschuss

  1. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 20.11.2017

  2. Wahl des

  • Ausschussvorsitzenden

  • stellv. Ausschussvorsitzenden

  1. Vorstellung Kurzprojekte KJB, die aus der Umfrage der Bildungslandschaft entstanden sind

  2. Beratung und Empfehlung über die Satzung der Benutzungs- und Gebührenordnung für Schulen und Sporteinrichtungen im Amt Süderbrarup

  3. Beratung und Empfehlung des neuen Konzepts der Schulsozialarbeit

  4. Sachstand Sanierung Gemeinschaftsschule

  5. Sonstige Vorlagen

    Der nachfolgende Tagesordnungspunkt wird nach Maßgabe der Beschlussfassung durch den Schul- und Jugendausschuss voraussichtlich nichtöffentlich beraten.

  6. Personalangelegenheiten

     

    Tagesordnung Finanzausschuss

  1. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 12.02.2018

  2. Wahl des

  • Ausschussvorsitzenden

  • stellv. Ausschussvorsitzenden

  1. Beratung über eine neue Hauptsatzung

  2. Beratung über den 1. Nachtrag zur Geschäftsordnung

  3. Sonstige Vorlagen

Der nachfolgende Tagesordnungspunkt wird nach Maßgabe der Beschlussfassung durch den Finanzausschuss voraussichtlich nichtöffentlich beraten.

  1. Personalangelegenheiten

     

     

    Mit freundlichem Gruß

     

     

    gez. Krüger                                                                        gez. Hansen

    Vorsitzender Schul- und Jugendausschuss      Vorsitzender Finanzausschuss

     

     

     

     

                                                                               f.d.R.

                                                                                               (Detlefsen)

                                                                                             Amtsvorsteher

Stellenausschreibung Schulsozialarbeit

(18.09.2018)

 

Stellenausschreibung Schulsozialarbeit

 

Das Amt Süderbrarup sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in unbefristeter Anstellung für die Schulsozialarbeit an der Gemeinschaftsschule Süderbrarup „Schule am Thorsberger Moor“

 

eine pädagogische Fachkraft (w/m/d)

 

für 16 Stunden pro Woche.

 

Die Arbeitszeit konzentriert sich aufgrund arbeitsfreier Ferien auf die Schulzeit mit ca. 19 Stunden wöchentlich und ist überwiegend vormittags abzuleisten.

 

Wir suchen für unser Team in der Schulsozialarbeit eine/n engagierte/n Sozialpädagogin/Sozialpädagogen oder eine pädagogische Fachkraft mit vergleichbarer Ausbildung für die Schule am Thorsberger Moor in Süderbrarup, -Gemeinschaftsschule mit Förderzentrumsteil.

 

Die Schule am Thorsberger Moor versteht sich als Ort des gemeinsamen Lernens für alle Schülerinnen und Schüler des Amtes.

 

Seit dem Schuljahr 2008/09 ist die Schule am Thorsberger Moor eine Gemeinschaftsschule mit Förderzentrumsteil. Aktuell besuchen knapp 520 Schülerinnen und Schüler die Schule am Thorsberger Moor.

 

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Schulsozialarbeit sind insbesondere:

 

- Sozialpädagogische Hilfen und Beratung

- Pädagogische Begleitung von Schülergruppen

- Lösungsorientierte Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern

- Sozialpädagogische Gruppenarbeit

- Offene Frühstücksrunde mit Schülern

- Präventive Projekte planen und durchführen

- Mitarbeit in schulischen Gremien und der Schulkultur

- Kooperation mit außerschulischen Institutionen – sozialräumliche Vernetzung

- Elternarbeit (beratungsunabhängig)

 

Wir suchen eine qualifizierte Persönlichkeit, die sich aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung in der Schulsozialarbeit kompetent mit Kindern und Jugendlichen auseinandersetzt und sie fachgerecht begleitet und unterstützt. Dazu werden folgende Fähigkeiten und Erfahrungen von Vorteil: Gesprächsführung, Kreativität, Flexibilität, eigenverantwortliches Arbeiten, Teamarbeit.

 

Dieser Teilzeitarbeitsplatz wird in Absprache mit der Schulleitung erfüllt.

 

Die Eingruppierung richtet sich nach den persönlichen Voraussetzungen und dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) mit den ergänzenden Tarifverträgen.

 

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Wenn Sie gerne eine vielseitige, anspruchsvolle und interessante Aufgabe übernehmen möchten sowie über die für die Tätigkeit erforderliche Eignung und Befähigung verfügen, sollten Sie sich bewerben.

 

Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen reichen Sie bitte per Email oder per Post bis zum 12. Oktober 2018 an das Amt Süderbrarup, Der Amtsvorsteher, Königstraße 5, 24392 Süderbrarup, bzw. Email: verwaltung@amt-suederbrarup.de, ein.

Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung Ihre Telefonnummer und Emailadresse für eine kurzfristige Kontaktaufnahme an.

 

Für Auskünfte steht Ihnen die Schulsozialarbeiterin Marika Drews unter der Telefonnummer 04641 / 9862121 zur Verfügung.

 

Eingangsschreiben werden nicht versandt.

 

Süderbrarup, den 18. September 2018

 

 

Amt Süderbrarup

Der Amtsvorsteher

Sitzung des ständigen Ausschusses des Breitbandzweckverbandes im Amt Süderbrarup

(17.09.2018)

Einladung

 

zur Sitzung des ständigen Ausschusses des Breitbandzweckverbandes im Amt Süderbrarup am Dienstag, dem 25.09.2018, um 09.00 Uhr im Amtshaus (Sitzungssaal)

 

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung

  2. Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 02.01.2018

  3. Beratung und Empfehlung über die Änderung der Entschädigungssatzung

  4. Sachstandsbericht über die Mitverlegung in der Gemeinde Steinfeld

  5. Vorstellung des Logos

  6. Sachstand über den Abschluss eines Pacht- und Betriebsvertrages über eine passive Breitbandinfrastruktur

  7. Sachstand über die Vergabe von Planungsleistungen für die Errichtung der Breitbandinfrastruktur

  8. Sonstige Vorlagen

     

     

    Mit freundlichen Grüßen

     

     

    gez. Wisniewski

    (Vorsitzender)

öffentliche Ausschreibung - Elektroinstallation

(12.09.2018)

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):

Amt Süderbrarup, Der Amtsvorsteher, Königstraße 5, 24392 Süderbrarup, Tel.:

04641 78 0, Fax: 04641 78 33, eMail: Ivb@amt-suederbrarup.de.

b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A.

c) kein elektronisches Vergabeverfahren.

d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen.

e) Ort der Ausführung: Süderbrarup.

f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose:

Elektroinstallation:

- Anschluss Sonnenschutzanlagen über Motorsteuereinheiten inkl. Steuerung, 65

Stück, - Anschluss elektr. Fensterantriebe inkl. Steuerung, 46 Stück, - Zuleitungen

der elektr. Fensterantriebe an eine zentrale Steuerung, - Anschluss RWAs, 20 Stück

Dach, 4 Stück Fassade, - Erneuerung der Zuleitungen der RWAs zur

Brandmeldeanlage.

g) -.

h) Aufteilung in Lose: nein.

i) Ausführungsfristen:

Beginn der Ausführung: 07.01.2019,

Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: August 2019.

j) Nebenangebote: nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen.

k) Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen:

Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt unter:

office@ajp-hamburg.de.

n) Ablauf der Angebotsfrist am 17/10/18 um 10:00 Uhr.

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind: Vergabestelle, siehe a).

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch.

q) Eröffnungstermin am 17/10/18 um 10:00 Uhr. Ort: Amt Süderbrarup, Königstraße

5, 24392 Süderbrarup.

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:

Bieter und ihre Bevollmächtigten.

r) Geforderte Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen.

s) -.

t) Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften:

gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

u) Nachweise zur Eignung:

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in

die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.

(Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf

gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit

dem Angebot das ausgefüllte Formblatt -Eigenerklärung zur Eignung- vorzulegen.

Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die

Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen

präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des

Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.

(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der

Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der -

Eigenerklärung zur Eignung- genannten Beschei-nigungen zuständiger Stellen zu

bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine

Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen. Das Formblatt -Eigenerklärung

zur Eignung- ist erhältlich Amt Süderbrarup, Königstraße 5, 24392 Süderbrarup.

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben

gemäß Paragr. 6a Abs. 3 VOB/A zu machen:

Den Umsatz der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre Die Zahl der

durchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte der letzten drei abgeschlossenen

Geschäftsjahre.

v) Ablauf der Bindefrist: 14.11.2018.

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße: Nachprüfungsstelle (Paragr. 21 VOB/A):

Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein, Düsternbrooker Weg 92, 24105

Kiel. - Referat IV 15.

Beratungsangebot für Menschen mit Behinderungen

(07.08.2018)

 

Ergänzend – Unabhängig – Kostenlos

Beratungsangebot für Menschen mit Behinderungen

 

Mit Wirkung zum 01.01.2018 hat das Bundesteilhabegesetz (BTHG) den Grundstein gelegt, bundesweit ergänzende und unabhängige Beratungsmöglichkeiten für Menschen mit (drohender) Behinderung, deren Angehörige und andere Interessierte gesetzlich zu verankern.

Diese ergänzende unabhängige Teilhabeberatung wird EUTB abgekürzt. Ziel ist eine kostenfreie qualifizierte Beratung zu allen Fragen rund um das Thema Teilhabe. Sie ist ein ergänzendes Angebot neben dem bestehenden Anspruch auf Beratung durch die jeweiligen Rehabilitationsträger und gilt ausschließlich den Interessen Ratsuchender. In Schleswig-Holstein wurden bisher 21 Beratungsstellen aufgebaut.

Der Landesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Schleswig-Holstein e.V. betreibt 4 dieser Teilhabeberatungsstellen an den Standorten Kiel, Eckernförde, Schleswig und Plön. Die Beratung erstreckt sich jeweils über den gesamten Kreis bzw. kreisfreie Stadt.

 

Die Beratungsstelle Schleswig bietet kostenlose Beratung zum Thema Teilhabe daher im Büro in der Moltkestraße 36 in Schleswig und zu verschiedenen Terminen auch in den Außenbereichen des Kreises, an. Sozialarbeiterin Tanja Malz steht Ihnen für alle Fragen rund um das Thema „Behinderung" offen zur Seite. Besondere Erfahrungen hat die 36-jährige in den Bereichen ambulant betreutes Wohnen, Arbeitsmöglichkeiten auf dem regulären Arbeitsmarkt, Betreuung von Soldaten und Familien nach Einsatzbelastungen sowie Elternschaft von Kindern mit Behinderungen. Die EUTB ist Ansprechpartner für jegliche Behinderungsform und steht daher jedem Interessierten Menschen offen.

Sie erreichen die EUTB telefonisch unter 04621 – 547 99 96 oder mobil unter 0176 – 879 01 663. Auch per Email können Sie Frau Malz kontaktieren unter t.malz@lvkm-sh.de

Nähere Informationen finden Sie auch unter www.teilhabeberatung.de

Zu folgenden Terminen kommt die EUTB auch in Ihre Nähe:

 

Süderbrarup: Amt Süderbrarup, Königstraße 5

Jeweils montags von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr

10.September

15. Oktober

12. November

14. Januar 2019

Foto zur Meldung: Beratungsangebot für Menschen mit Behinderungen
Foto: Foto einer Beratung

Veröffentlichung Förderung Schultoiletten in der Schule am Thorsberger Moor sowie in der Sporthalle im Schulzentrum

(07.08.2018)

 

Sanierung sanitärer Räume in der Schule am Thorsberger Moor sowie in der Sporthalle im Schulzentrum

 

Im vergangenen Jahr hat die Landesregierung Schleswig-Holstein ein Förderprogramm (Schultoilettenprogramm der Landesregierung) zur Sanierung von Sanitärräumen in Schulen aufgelegt. Das Amt Süderbrarup als Schulträger hat zwei Maßnahmen erfolgreich angemeldet und Zuwendungsbescheide für die Förderung der

 

1. Sanierung der Jungen- und Mädchen WC’s im Haus A und B sowie das Behinderten WC in Haus A der Schule am Thorsberger Moor (Projektnummer IBSH/SANI/K59/95)

 

2. Sanierung der sanitären Räume der Schüler, Lehrer und Besucher in der Sporthalle im Schulzentrum (Projektnummer IBSH/SANI/K59/97)

 

erhalten.

 

Im Bauverlauf stellte sich heraus, dass sich die Sanierungsarbeiten aufgrund der alten Bausubstanz aufwendiger gestalteten als bei der Anmeldung der Maßnahme geschätzt.

 

Somit verteuerten sich die Maßnahmen von

 

1. 52.500,00 € auf 71.793,65 €

 

2. 164.000,00 € auf 221.325,71 €.

 

Die Arbeiten sind nunmehr abgeschlossen und die Verwendungsnachweise beider Maßnahmen sind vorgelegt. Das Amt Süderbrarup hat um die Auszahlung der bewilligten Zuwendungen in Höhe von 39.375,00 € für die Sanierung der sanitären Räume in Haus A und B sowie in Höhe von 80.000,00 € für die Sanierung der sanitären Räume in der Sporthalle im Schulzentrum gebeten.

 

Das Amt Süderbrarup bedankt sich beim Land Schleswig-Holstein für die Fördermittel und bei den Schülern, Lehrern und Sportlern für ihre Geduld und ihr Verständnis während der Bauarbeiten.

 

Die Projekte werden mit Landesmitteln aus dem Programm zur Sanierung sanitärer Räume in öffentlichen Schulen gefördert:

 

Stellenausschreibung - Auszubildende/r 2019

(18.07.2018)

Stellenausschreibung

 

 

 

Das Amt Süderbrarup stellt zum 01. August 2019 eine/n Auszubildende/n für den Ausbildungsberuf

 

Verwaltungsfachangestellte/r

(Fachrichtung Kommunalverwaltung)

 

ein.

 

Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre und besteht aus betrieblicher und überbetrieblicher Ausbildung.

 

Die betriebliche Ausbildung erfolgt u. a. in den Fachbereichen Haupt- und Personalamt, Kämmerei, Amtskasse, Steueramt sowie Ordnungs- und Einwohnermeldeamt. Für soziale Angelegenheiten findet die Ausbildung im Sozialzentrum Kappeln statt. Die überbetriebliche Ausbildung umfasst den Berufsschulunterricht in Schleswig sowie zwei mehrwöchige Lehrgänge an der Verwaltungsakademie Bordesholm.

 

Wenn Sie

  • kontakt- und kommunikationsfähig sind
  • Spaß im Umgang mit anderen Menschen haben
  • mindestens die Mittlere Reife (oder entsprechende Qualifikation) besitzen
  • über gute EDV-Kenntnisse verfügen

 

sollten Sie sich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopie des letzten Zeugnisses und Lichtbild) bis zum 28. September 2018 beim

 

Amt Süderbrarup

Der Amtsvorsteher

Königstraße 5

24392 Süderbrarup

 

bewerben.

 

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden im Rahmen der Regelungen des SGB IX vorrangig berücksichtigt.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Krause unter der Rufnummer 04641-7825 zur Verfügung.

Termine offene Sprechstunde für Menschen mit Behinderungen, Angehörige und andere Interessierte

(04.07.2018)

Frau Malz von der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) wird die Beratung zu folgenden Terminen im Amt Süderbrarup anbieten:

 

10.September 2018

15. Oktober 2018

12. November 2018

14. Januar 2019

Jeweils in der Zeit von 9.00 – 11.00 Uhr

 

Wie läuft die Beratung ab?

Sie bestimmen selbst:

Wir unterstützen Sie, damit Sie eigene Entscheidungen treffen können.

 

Gemeinsam überlegen wir:

Welche Unterstützung passt am besten zu Ihnen.

 

Unsere Beratung ist unabhängig, das bedeutet:

Wir gehören nicht zum Amt, das Teilhabe-

Leistungen bezahlt.

Oder zu einer Firma, die Teilhabe-Leistungen

anbietet.

 

Peer-Beratung ist bei der EUTB sehr wichtig. Peers nennt man Personen aus einer Gruppe mit gleichen oder ähnlichen Erfahrungen. Eine Beratung durch Peers kann auf Wunsch

ermöglicht werden.

 

Wer kann sich beraten lassen?

• Von Behinderung bedrohte Menschen

• Menschen mit Behinderung

• Angehörige, Lebenspartner*innen

• Mitarbeitende*r im Auftrag einer Institution, Organisation oder Behörde

 

Wie berät die EUTB?

• Zu allen Fragen rund um das Thema Teilhabe, bei Bedarf aufsuchend und prozessbegleitend.

• Auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können.

• Im Vorfeld der Beantragung von Leistungen.

• Unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen.

Ergänzend zur Beratung anderer Stellen.

Auf Wunsch durch Peerberatung, die Beratung von Betroffenen an Betroffene

Ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Die Teilhabeberatung ist kostenfrei!

 

 

 

Termine ASF-Schadstoffmobil

(18.04.2018)

Im nachfolgenden Link finden Sie die Termine des ASF-Schadstoffmobiles:

 

https://www.asf-online.de/schadstoffmobiltermine/

Fahrpläne 2018 Fahrbücherei 7 im Kreis Schleswig-Flensburg

(30.10.2017)

Fahrplan 2018 – Fahrbücherei 7 Fr-A

 

Gemeinde              Ortsteil/Haltepunkt                      Haltezeit

1. Brodersby           Groß-Brodersbyer Weg 5               10:20 – 10:40 Uhr

2. Ulsnis                  Mühle/Kindergarten                       10:55 – 11:20 Uhr

3. Boren                   Lindaunis/Schlachterei                  11:35 – 12:00 Uhr

4. Boren                   Ketelsby 19                                    12:05 – 12:20 Uhr

5. Ekenis                  Süderballig 2: Alter Kindergarten 12:30 – 13:05 Uhr

6. Boren                   Schulstraße 9: Kindergarten          14:00 – 14:15 Uhr

7. Boren                   Lindaumühlenholz/Alte Meierei   14:25 – 14:50 Uhr

8. Ulsnis                   Kindergarten: Bushaltestelle         15:05 – 15:45 Uhr

9. Brodersby SL-FL Klein-Brodersby: Bushaltestelle   15:55 – 16:30 Uhr

 

Ausleihtage alle 4 Wochen, immer Freitags

19. Januar      13. April       03. August

16. Februar    18. Mai         31. August          09. November

16. März         15. Juni         28. September   07. Dezember

 

Fahrplan 2018 – Fahrbücherei 7 Fr-D

 

Gemeinde               Ortsteil/Haltepunkt                    Haltezeit

1. Goltoft                 Bushaltestelle                               10:20 – 10:50 Uhr

2. Steinfeld              Goldacker 34                                11:05 – 11:30 Uhr

3. Steinfeld              Grundschule                                 11:40 – 12:15 Uhr

4. Steinfeld              Zum Weim 13                               12:25 – 12:45 Uhr

5. Loit                      Muschau 10                                  13:45 – 14:30 Uhr

6. Steinfeld              Dorfstraße: Markttreff                  14:40 – 15:30 Uhr

7. Goltoft                 Bushaltestelle                                15:45 – 16:30 Uhr

 

Ausleihtage alle 4 Wochen, immer Freitags

12. Januar        06. April          06. Juli

09. Februar      04. Mai            24. August         02. November

09. März           08. Juni           21. September   30. November